Hinweis: Diese Seite wird derzeit aufgebaut. Wenn Du Interesse hast, kannst Du aber gerne immer mal vorbeischauen und sehen, wie sie wächst. Und gerne auch schon einen Kommentar oder einen Fehlerhinweis senden…

Es geht um Urlaub für Körper, Geist und Seele, Selbsterfahrung, Achtsamkeit und Heilung.

Homers Held Odysseus macht auf seiner 10-jährigen Reise genau diese Erfahrungen. Seelensegeln heißt, dass Du zu Dir selbst kommst, dass Du auf den Spuren von Odysseus und mit Deiner eigenen Interpretation seiner Geschichte zu Dir selbst, zu Deinem eigenen Kern findest.

Dazu machen wir uns auf eine einwöchige Reise. Von Tropea aus erkunden wir die Vulkaninseln des liparischen Meeres. Schauen nachts, wie die glühende Lava des Stromboli zischend im Meer versinkt und erkunden tagsüber den urzeitlichen Vulkankegel von Vulcano. Die Vorstellung vom Hades (der Unterwelt) fällt hier leicht.

Du erfährst hautnah die vier Elemente, das Feuer der Vulkane und der Sonne, die Erde auf dem Festland, die Luft und das Wasser beim Segeln.

Diejenigen, die es möchten, beginnen den Tag mit leichten Yoga-Übungen oder Chi-Gong. Beim Frühstück wird eine Geschichte aus der Odysee erzählt und die mythologische Bedeutung des Wochentags betrachtet. Dann segeln wir los. Es geht es zum nächsten Ziel, einer Insel, einer Bucht, einem Hafen. Auf der Fahrt genießt Du das Meer und den Wind und lässt das Thema und die Worte von vorher  wirken. Am Tagesziel angekommen, erkunden wir die Umgebung. Begleitend zu allem finden Meditationen oder eine Atemsitzung zum Thema des Tages bzw. zu Deinem ganz eigenen Thema statt.

Nach dem gemeinsamen Abendessen sitzen wir in föhlicher Runde zusammen, vielleicht am Strand in einer Bucht und lassen den Tag ausklingen.

Am Ende der Woche kehrst Du voller Energie zurück.

Du hast einen neuen Menschen kennen gelernt. Dich!

Erfahre auf den nächsten Seiten mehr über diese Reise, mehr über den Traum und mehr darüber, warum Du Dein Gedächtnis trainieren musst, damit der Traum Wirklichkeit wird.

-> hier geht’s weiter mit „Die Odysee“